MysteryLand

Tauche ein in eine Welt voller Fantasie
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Teilen | 
 

 Jäger

Nach unten 
AutorNachricht
LadyAdmin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Alter : 45
Anmeldedatum : 07.12.07

BeitragThema: Jäger   So Dez 09, 2007 6:35 pm

Welcher Beruf für eure Rasse geeignet ist, erfahrt ihr in eurem Gruppenforum

Jagdmethoden


Treibjagden

Große Beutetiere werden in, vorher ausgehobene, Fallgruben getrieben. Auch das Treiben in den Sumpf, das Moor oder über eine Klippe ist eine Möglichkeit, großes Getier zu erlegen. Tiefer Schnee eignet sich ebenfalls. Diese Jagdmethode erfordert gute Zusammenarbeit der Jäger, ist aber ansonsten relativ ungefährlich. Es ist darauf zu achten, nicht komplette Herden zu Töten, da sonst eine Hungerszeit droht.
Es empfiehlt sich, dass ein oder mehrere sehr zielsichere Jäger sich nahe dem Ziel verbergen. Die restlichen Jäger treiben die Tiere an die gewünschte Stelle. Ihr erspart so den Tieren, die schon früh z.B. in der Fallgrube sind, unnötiges Leiden. Dies würde auch die Qualität des Fleisches beeinträchtigen.
Ein guter Jäger weiß, dass das Fleisch von diesen Tieren, die lange Schmerzen litten, nicht sehr gut haltbar ist.


Pirschjagd:


Die Pirschjagd eignet sich für jene unter den Jägern, die schon sehr erfahren sind und über große Ausdauer verfügen. Zudem muss sich der Jäger in seinem Jagdrevier sehr gut auskennen. Das heißt, die Örtlichkeit kennen, sowie wissen, welches Wild es gibt, und welche Gewohnheiten dieses hat.
Der Jäger, der nun weiß, wo er wann welches Tier findet, pirscht sich an das gewünschte Wild, verfolgt es, bis er nahe genug herankommt, um es zu erlegen.
Diese Jäger gehören zu den Besten. Sie beweisen großen Mut und Geschick. Denn er steht Auge in Auge seinem Opfer entgegen. Und so manches Tier ist sehr wehrhaft.
So ist diese Jagdform nicht ungefährlich. Der Jäger kann durchaus schwere Verletzungen davon tragen.

Ansitzjagd


Der Jäger muss auch hierzu das Wild kennen. Er muss wissen, an welchen Stellen es frisst, wo es sehr regelmäßig vorbeikommt. An solchen Plätzen wartet der Jäger nun. Kommt seine Beute, muss er entscheiden was er erlegen will, da, sobald das erste Tier tödlich getroffen ist, der Rest der Herde flieht.
Auf diese Art werden nur wenige Tiere getötet.

Rufjagd:

Bei der Rufjagd ahmt ein Jäger den Ruf seiner Beute nach. So lockt er einen Hirsch an, in dem er den Ruf einer brünstigen Kuh nachahmt. Auch weiß er, welche Rufe er für z.B. Enten benutzen muss, um diese anzulocken.
Auch hier sind sehr gute Kenntnisse über das Wild, das Gelände und das Wissen nötig, welches Tier auf welchen Ruf wie reagiert. Selbstverständlich sollte der Jäger auch die Rufe bestens beherrschen.

Jagd mit einem Wolf:

Hat der Jäger einen zutraulichen Wolf zum Gefährten, dem ihm treu ergeben ist und gehorsam, so kann er diesen als Jagdgefährten einsetzen.
Hierbei schleichen sich Wolf und Jäger gegen den Wind an die Beute heran. Der Wolf wird noch vor dem Mensch die Fährte aufnehmen.
Der Wolf wird wohl dem Mensch helfen, das Wild zu treiben. Doch muss hier darauf geachtet werden, dass der Wolf gehorcht, und nicht selbstständig versucht das Wild zu erlegen.
Nur ein Wolf, der sich „seinem“ Mensch freiwillig unterordnet, wird dies tun. Die Beute gehört im Empfinden des Wolfes dem, der sie erlegt hat.
Zudem treibt ein Wolf, der plötzlich losprescht, die Herde in die Flucht.
Der Jäger sollte daran denken, nach erfolgreicher Jagd, und nachdem er sich das erste Stück genommen hat, seinem Helfer einen Teil der Beute zu überlassen.
Dies festigt die Bindung und motiviert den Wolf gehorsam zu sein. (Belohnungsprinzip)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mysteryland.forumfrei.com
LadyAdmin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Alter : 45
Anmeldedatum : 07.12.07

BeitragThema: Re: Jäger   Mo Dez 24, 2007 12:25 am

Die Zerlegung eines Tieres

Jäger kennen sich gut in der Anatomie eines Tieres aus. Auch die Frauen und Männer seiner Familie, seines Clans oder Gruppe. Sie helfen ihm ja bei der Arbeit, wenn es um das Ausweiden und zerlegen der Beute geht.

So wird das Wild zuerst abgebalgt ( gehäutet). Am Leichtesten ist dies, solange der Kadaver noch warm ist.
Dann wird aus der geöffneten Bauchdecke die Innereien herausgenommen.
Anschließend wird der Kopf abgetrennt, gefolgt von den Läufen. Danach werden die Rippen dicht an der Wirbelsäule durchschlagen.
Haltet genügend scharfkantige Steine (auch Steinwerkzeuge, später Messer) bereit. Steinwerkzeuge werden bei dieser Arbeit schnell stumpf.
Ihr wisst, dass es zum Zerlegen eines Hirsches gut und gerne 5-8 Steinmesser benötigt. Eine Steinklinge ist nach wenigen Minuten stumpf.

Nach der groben Zerlegung werden die Sehnen vom Fleisch abgelöst, sowie grobes Fett.
Die Sehnen werden für Schnüre verwendet, das Fett eingeschmolzen.
Die Gedärme, Blase und Magen ausgeleert und gewaschen. Die leeren Hüllen werden verwendet.

Alle Röhrenknochen werden aufgebrochen um an das wertvolle Mark heranzukommen.
Die leeren Knochen können nun zur Herstellung von Werkzeugen benutzt werden oder, in Gegenden mit Holzknappheit, als Brennmaterial genutzt werden. Auch kleine Schmuckstücke lassen sich aus Knochen fertigen.

Kleinere Knochen, Pfoten, Stücke aus dem Kopfskelett, ganze, kleinere Nager, wie Mäuse und Ratten, oder Fischgräten, können zerkocht werden. Als Geschmacksträger bei Getreide und Gemüse.
Blanke Knochen besitzen noch viel Fett. Dieses ausgekocht, abgeschöpft und mit dem Mark der Knochen, kann zu kleinen Kuchen geformt werden, in dem z.B Trockenfrüchte eingepackt werden können. Diese Fettkugeln sind gut haltbar.

An einem Tier gibt es praktisch nichts, was ihr nicht für euer tägliches Leben verwenden könnt. Verschwendung könnt ihr euch nicht leisten.
Völker die dies nicht beachten, können von einer Hungersnot bedroht werden.

_________________
gez. Lady Admin
Eintauchen in eine Welt, erschaffen aus Fantasie, ermöglicht alles und nichts! Wenn alle das selbe Ziel haben, entsteht das beste Kino, welches es gibt! Das Kino in unseren Köpfen! Erschaffen aus uns selbst!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mysteryland.forumfrei.com
 
Jäger
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
MysteryLand :: Wissen rund um MysteryLand :: Berufe :: Startberufe-
Gehe zu: